Wann ist eine Dezentrale Lüftung im Altbau notwendig ?

Um diese Frage zu beantworten zu können muss man sich dieser Häuser genauer anschauen. Was dabei auffällt ,bei älteren Häuser vor 1940 / 1950 / 1960 /1970 /bis 1980 wurde wenig Wert auf eine gut gedämmte und Luftdichte Gebäude Hülle gelegt. Ein natürlicher Luftaustausch durch das Mauerwerk  fand also schon damals im Neubau Zustand statt. Auch gab es damals einfach verglaste Fenster und nicht immer eine Umlaufende Gummidichtung am Rahmen. Was zur folge hatte dass Fenster eine relative Undichtigkeit aufweisen , und dort zum Luftaustausch des Gebäudes beitragen.

Bei diesem Zustand des Gebäudes müsste man sich keine sorgen über den Luft Austausch machen . 1932 wurde in Wohngebäuden der natürliche Luftaustausch von Wellner untersucht. Im Ergebnis ergab sich ein durchschnittlicher Wert von 0.6h. Das bedeutet der Kubikmeter Raum des gesamten Hauses wechselt sich 0.6 mal pro Stunde aus. 50 Jahre später kam es zu einer ähnlichen Untersuchung. Man  wollte wider herausfinden wie oft sich die Luft in Wohngebäuden austauscht. Bei dieser Untersuchung von Wegner stellt sich heraus dass die Luftwechselrate nicht mehr so hoch ist wie noch vor 50 Jahren. Ein durchschnittlicher Wert von 0.3h war das Ergebnis.

Man hat also im laufe der Zeit damit begonnen energieeffizienter  zu bauen. Die Verbesserung der Gebäude Dichtheit hat Priorität. Bauherren und Bauunternehmen legen immer mehr Wert auf Gebäude die gut gedämmt und Luftdicht sind um möglichst wenig Energie zu verbrauchen. In der heutigen Zeit und nach energiesparender Bauweise kann der Luftaustausch deutlich unter 0.15h liegen. Was auf einer Seite ein unaufhaltsamer Trend ist, wird auf der anderen Seite zum Problem für die  Raumluft. Die Lüftungstechnik für Wohnhäuer wird immer mehr zum Thema und ist heute kaum noch wegzudenken.

Was  heute für neue Gebäude zum Standard gehört (ein Haus gut gedämmt zu bauen )  kann natürlich auch mit älteren Gebäude durchgeführt werden .  Fenster und Türen austauschen und das alte Haus zusätzlich dämmen , hat zur aber zur folge dass die Luft sich schlechter austauscht. Dabei ist ein  ordentlicher Luftwechsel sehr wichtig um Schimmel vorzubeugen und um ein gute Luftqualität zu gewährleisten. Um jetzt die Frage zu beantworten , braucht man erst bei einem gerade saniertem Altbau zwingend eine Lüftungseinrichtung. Ein Altbau im unsanierten Zustand kommt ohne eine zusätzliche  Lüftung aus.