Funktion einer Dezentralen Wohnraumlüftung .

 Kurz den Unterschied erklärt zwischen Dezentral und Zentralem Lüftungssystem

Bevor ich zur Funktion eines Dezentralen Lüftungssystems komme , erkläre ich ihnen kurz den Unterschied zu einer Zentralen Wohnraumlüftung.

Die Dezentrale Lüftung befindet sich nicht zentral  im Raum , sondern  in der Außenwand , hier findet auch gleichzeitig der Luftaustausch statt .

Bei einer Zentralen Lüftung befinden sich die Ab und Zuluft Ventile Zentral in den Räumen. Entweder im Boden Bereich oder direkt in der Decke verbaut.

Der Vorteil beim Zentralen System , man ist beim setzen der Ab und Zuluft Ventile flexibel .  Beim Dezentralen System werden die Geräte in der Außen Wand installiert

Es besteht natürlich die Möglichkeit mehrere Dezentrale Lüftungen im Haus einzubauen . Das ist überall dort möglich wo die Räume an eine Außenwand grenzen . Somit erreicht man ähnlich wie beim Zentralen System  ein Luftverbund in der Wohnung zwischen den Räumen

Man kann also bei einer Dezentralen Lüftung einen einzelnen Raum mit Frischluft versorgen . Bei einer Zentralen Lüftung wird die Wohnung mit allen Räumen gleichzeitig mit Frischluft versorgt

Funktion einer Dezentralen Lüftung mit einem Lüfter

Im ersten Schritt wird die Luft im Raum durch den Ventillator nach Außen gesaugt , und die Wärme in der Luft im Abluftkanal gespeichert . Anders gesagt wird der Raumluft die Wärme entzogen und gespeichert .

Gespeichert ! aber wo ?   Im Abluft Kanal befindet sich ein Wärmetauscher aus Keramik meistens in Wabenstruktur , dort wird die Wärme gespeichert . Oder anders gesagt ,  der Wärmetauscher wärmt sich an der vorbeiströmenden Raumluft auf.

Im zweiten Schritt  wird nach einer vorgegeben Intervall  die Drehrichtung des Ventillators geändert . Er läuft jetzt genau anders herum . Der Abluft Kanal wird jetzt zum Zuluft Kanal . Das bedeutet frische Luft von Draußen wird angesaugt und strömt  in den Wohnraum . Dabei strömt sie gleichzeitig durch den zuvor aufgewärmten Wärmetauscher . Der Wärmetauscher gibt jetzt seine Wärme an  die frische Außenluft ab

In den Wohnraum strömt  jetzt wie gesagt , frische vorgewärmte Außenluft .

Funktion einer Dezentralen Lüftung mit Zwei Lüfter

Dezentrale Lüftungen mit 2 Lüfter werden meistens in Bäder Küche und Funktionsräume eingesetzt . Sie bestehen anderes wie bei den Standardgeräten aus 2 Luftkanälen . Jeder Luftkanal besitzt einen Lüfter .

Die Drehrichtungen der beiden Lüfter ist im Betrieb immer entgegengesetzt . Das bedeutet , führt der eine Ventillator Luft in den Raum , führt der andere Ventillator Luft aus dem Raum ab .

Im ersten Schritt , wird Raumluft nach Außen geführt und gleichzeitig frische Luft in den Raum geführt . Während die warme Raumluft nach Außengeführt wird , ladet sich der Wärmeakku im Gerät auf . der Wärmeakku oder auch Wärmetauscher genannt , entzieht der vorbeiströmmenden Raumluft die Wärme .

Im zweiten Schritt , wechseln die beiden Lüfter nach einer zeit ihre Drehrichtung . Dieser Vorgang ist entscheidend  für die Wärmerückgewinnung . Denn was vorher der Abluftkanal war ist jetzt der Zuluftkanal . Der Lüfter zieht jetzt die kühlere Luft von Außen an . Die frische Außenluft wird  durch den zuvor aufgewärmten Wärmeakku  geleitet . Der Wärmeakku gibt jetzt seiner Wärme an die Zuluft ab . Und Luft strömmt vorgewärmt in den Raum .

Der andere Lüfter zieht währenddessen Die Raumluft nach Außen . Dieser Kanal ist jetzt an der Reihe den Wärmeakku zu laden , bzw mit Wärme zu versorgen .

2 Antworten auf „Funktion einer Dezentralen Wohnraumlüftung .“

  1. Hallo Herr Eckert,
    meine Tochter hat in Ihrem Haus im 1. OG insgesamt 6 Lüfter Südwind Typ: Ambientika advanced. Nun soll im EG ein Holzofen mit raumluftunabhängiger Verbrennungsluft eingebaut werden. Hier kam die Frage auf (Ofenbauer, Kaminkehrer), ob diese Lüfter (nicht zentral miteinander vernetzt) beim Ausblasen der Raumluft einen Unterdruck erzeugen bzw. wenn ja, wieviel Pascal das wären. Im technischen Datenblatt konnte ich dazu keine Angaben finden.
    Können Sie mir hier weiterhelfen bzw. entsprechende Angaben machen.
    Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

    1. Guten Tag ….
      Bei der Advance Serie (wen mehrere Geräte installiert sind), ist es so dass alle Lüfter über eine Reglung gesteuert werden, und alle Geräte mit einem Kabel miteinander verbunden sind . Das bedeutet im Abluft Betrieb wird bei allen Geräten gleichzeitig Abluft gefördert und im Zuluft Betrieb werden alle Geräte gleichzeitig Zuluft fördern. In der Tat könnte bei einer 100 prozentigen Gebäude Dichtheit Unterdruck entstehen im Abluft Betrieb und im Zuluft Betrieb Überdruck … dies ist aber su gut wie nie der Fall…Den Haustüren Kellertüren Dachboden altes Mauerwerk usw .lassen die Raumluft an diesen Stellen rein und raus entweichen….Würde man versuchen in einem undichten Rohr Druck aufbauen, was unmöglichen ist , entweichtet die Luft durch Ritze und Spalten im Haus. Den genauen Wert in Pascal für Überdruck und Unterdruck ist bei jedem Haus anders und muss bei jedem Haus individuell gemessen werden , da die Baulichen gegebenheiten jedesmal anders sind

      mit freundlichen Grüßen

      Michael Eckert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.